Welcome to   Click to listen highlighted text! Welcome to

News

Neues von der fjmk 04/22

8. Dezember 2022

Wir suchen eine Fachbereichsleitung Kreative Medien (m/w/d)

Wir suchen zum 01.03.2023 oder 01.04.2023 eine medienpädagogische Fachkraft als Fachbereichsleitung
im Bereich Kreative Medien (m/w/d) 80% in Anlehnung an TV-L 12, unbefristet.

Als Fachbereichsleitung Kreative Medien begleiten und verwalten Sie medienpädagogische Projekte im Bereich der informatorischen Grundbildung (MINT), der kulturellen Bildung und Projekte zur Förderung von aktiver Medienarbeit in vielen Arbeitsfeldern der Sozialen Arbeit für unterschiedliche Zielgruppen.

HIER BEWERBEN

Gamescamp Connect

Am 09. Dezember 2022 von 16:00 – 20:00 findet für dieses Jahr das letzte Gamescamp Connect statt. Gamescamp Connect ist die digitale Veranstaltungsreihe vom Gamescamp, einem Barcamp für Jugendliche und junge Erwachsene aus ganz Deutschland, die ihr Wissen über Games mit Gleichgesinnten teilen möchten und interessiert am gemeinsamen Vernetzen und Spielen sind. Beim Gamescamp können eigene Ideen und Themen mitgebracht werden, der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Bevor es im nächsten Jahr wieder beim analogen Gamescamp Base weitergeht, können interessierte Jugendliche über den Gamescamp-Discord-Server am 09.12.2022 am großen Jahresrückblick teilnehmen. Welche Trends waren 2022 neu, welche Spiele haben uns bewegt und was wünschen wir uns für das nächste Jahr? Wer noch Geschenke sucht, wird hier sicher mit einigen Spieletipps fündig!

Das Gamescamp ist ein Kooperationsprojekt verschiedener medienpädagogischer Einrichtungen und Institutionen aus ganz Deutschland und wird von der Bundeszentrale für politische Bildung gefördert.

DIREKT ZUM DISCORD-SERVER

Online Showcase zur Jugendapp

Wir sind seit Juli exklusiver Partner der Jugendapp für Nordrhein-Westfalen. Die Jugendapp ist eine DSGVO-konforme Plattform für Städte, Gemeinden und freie Träger der Jugendarbeit, auf der sie ihre Angebote darstellen, mit Jugendlichen in Kontakt treten, sie miteinander vernetzen, beraten und Partizipation verwirklichen können.

Um Akteur*innen der Jugendförderung die Möglichkeiten der Jugendapp für Ihre individuelle Jugendarbeit näher zu bringen, laden wir hiermit zu einem kostenlosen Jugendapp-Showcase ein.

Hierfür stehen 2 Termine zur Verfügung:
Donnerstag, 15.12.2022 von 10-11:00 Uhr
Freitag, 20.01.2023 von 10-11:00 Uhr

In diesen 60-minütigen Showcases werden wir die Funktionen und Anwendungsmöglichkeiten der Jugendapp vorstellen und einen Blick ins Backend der Jugendapp ermöglichen, um ein Gefühl für die alltägliche Arbeit mit der Jugendapp zu vermitteln.

Hier gehts zur Anmeldung. Mehr Informationen zur Jugendapp gibt es hier.

JETZT ANMELDEN

participART lädt ein: letzter Durchgang der Online-Fortbildungsreihe und  Netzwerktreffen 2023

participART lädt ein: letzter Durchgang der Online-Fortbildungsreihe und  Netzwerktreffen 2023Mit diesem Jahr endet auch das erste volle Jahr participART und es ist viel passiert. Das Team steckt bereits in der Planung für 2023 und möchte Sie herzlich zu interdisziplinären Veranstaltungen einladen.

Die vierteilige Online-Fortbildungsreihe art.edu findet im Februar und März zum letzten Mal statt. Thematisch bietet die Fortbildungsreihe einen tiefgreifenden Einblick in Medienpädagogik, Kreative Medienarbeit, Kulturelle Bildung sowie künstlerische Positionen. Die Teilnehmenden arbeiten außerdem an interdisziplinären Projekten, die sie dann mithilfe einer niedrigschwelligen Förderung auch tatsächlich umsetzen können.

Dieses Jahr haben bereits einige produktive und interessante Netzwerktreffen stattgefunden, bei denen in wertschätzender Umgebung über Diskurse, Ideen, Projekte, aber auch Sorgen aus Kunst, Kultur und Pädagogik gesprochen wurde. Auf der Projekthomepage lassen sich ab jetzt nicht nur alle Termine und die Anmeldung zu den Netzwerktreffen finden, sondern auch alle wichtigen Links, die Protokolle und alles, was  für die art.community gebraucht wird. Thematisch wird es nächstes Jahr z.B. um Fördermittel, methodisches interdisziplinäres Arbeiten oder Konzeptentwicklung gehen.

ZUR PROJEKTSEITE

CONCEPTOPIA veröffentlicht Qualitätskriterien medienpädagogischer Arbeit

Das Warten hat ein Ende: Die QUALITÄTSKRITERIEN MEDIENPÄDAGOGISCHER ARBEIT stehen nun auf der Conceptopia-Homepage zum Download bereit!

Digitalisierung in pädagogischen Bereichen ist ein komplexer Prozess – da ist es ganz normal, zwischendurch den Überblick zu verlieren. Aus diesem Grund wurde der Conceptopia Arbeitskreis ins Leben gerufen: 14 große Träger der Jugendförderung in NRW haben sich zusammengefunden, um Qualitätskriterien medienpädagogischer Arbeit zu entwickeln. Sie dienen als Hilfestellung für alle, die nicht genau wissen, ob und an welcher Stelle medienpädagogische Arbeit gefördert werden kann.

Ein großer Dank geht an die Mitglieder des Arbeitskreises:

ZU DEN QUALITÄTSKRITERIEN

Erfolgreicher Abschluss: Das JugendMedienKunstFestival

Vom 02. bis 04. Dezember fand im Kunstwerk in Köln-Deutz das JugendMedienKunstFestival statt. Die interaktive Ausstellung zeigte die Ergebnisse der diesjährigen Workshops, in denen Jugendliche gemeinsam mit Medienkünstler*innen ihre Ideen zum Thema Medienkunst umgesetzt haben.

Mit dabei waren Kunstwerke aus den Bereichen experimentelle Fotografie, interaktiver Sound, Computerkunst, Gaming Art und Videoprojektion. Neben zahlreichen Gästen waren bei der Eröffnung auch das Drehkommando und das Künstlerduo Cylvester vertreten, die die Veranstaltung mit experimenteller elektronischer Musik und der Medienkunst-Installation „All your base“ bereicherten. Am Samstag fand zudem ein Workshop mit dem Klanginstitut statt, bei dem mithilfe von Sonic Pi live elektronische Musik programmiert wurde.

Das Festival-Team bedankt sich bei allen Gästen und Helfer*innen sowie bei der Stadt Köln und dem Fonds Soziokultur, die dieses Projekt ermöglicht haben.

JMKF WEBSEITE

Gaming ohne Grenzen testet nominierte Spiele für den TOMMI 2022 auf Barrierefreiheit

Gaming ohne Grenzen testet nominierte Spiele für den TOMMI 2022 auf BarrierefreiheitSeit 2002 zeichnet der Deutsche Kindersoftwarepreis TOMMI digitale Spiele und Bildungsangebote für und mit Kindern aus. Das inklusive Jugendprojekt Gaming ohne Grenzen hat in diesem Jahr gemeinsam mit drei TOMMI-Bibliotheken aus Freiburg, Kiel und Pforzheim die nominierten PC- und Konsolenspiele auf ihre Barrierefreiheit getestet – Dazu wurden die Spiele in inklusiven Jugendgruppen in den Bereichen Sehen, Hören, Verstehen und Steuern unter die Lupe genommen.

„Früher waren mehr Spiele für mich schwierig zu spielen, heute machen viele Spiele schon mehr gut”, meint Spieletester Martin.

Die Gruppen kamen zu einem gemeinsamen Fazit: Leider konnte kein Spiel in allen vier Bereichen überzeugen. Zwar haben viele Spiele ein ruhiges und grundlegend zugängliches Gameplay, doch sorgen fehlende Individualisierungsmöglichkeiten dafür, dass einige Kinder und Jugendliche keinen Zugang zu diesem Medium erhalten.

„Gemeinschaftsspiele sollen Gemeinschaft fördern und das funktioniert nicht, wenn nicht alle mitspielen dürfen”,  sagt Jugendredakteur Luke.  

ERGEBNISSE AUS DEM TEST

Neue Inhalte unserer Jugendredaktion

Vom 18. bis zum 20. November 2022 hat das Redaktionswochenende des CTRL-Blogs und der SHIFT Redaktion stattgefunden. Die Jugendlichen haben gemeinsam Ideen und Formate konzipiert und an redaktionellen Inhalten für verschiedene Plattformen gearbeitet. So gibt es nun einen Instagram-Kanal der Redaktionen und es wurden 2 Artikel für den bald erscheinenden 32. Band der “Broschüre Digitale Spiele pädagogisch beurteilt” verfasst. Außerdem haben sich die Jugendlichen über ihre persönlichen Gaming-Highlights 2022 ausgetauscht. Die Ergebnisse kann man sich bereits auf dem Blog der Jugendredaktion durchlesen.

Der CTRL-Blog ist die Jugendredaktion vom Spieleratgeber-NRW, in der bereits seit 2009 engagierte Jugendliche aus NRW über Themen rund um die digitale Kultur von Games berichten. Seit April 2022 wird der CTRL-Blog durch die SHIFT Redaktion ergänzt, welche sich aus Jugendlichen aus dem Großraum Köln zusammensetzt und die Motivation von digitalen Spielen aufgreift, um berufliche Orientierung zu bieten. Interessengeleitet können sich die Jugendlichen mit verschiedenen Tätigkeitsfeldern der Games-Branche auseinandersetzen und erlernen redaktionelles Arbeiten sowie technische Umsetzungsmöglichkeiten. Das Projekt SHIFT Redaktion ist gefördert von der RheinEnergieStiftung Jugend/Beruf, Wissenschaft. Interessierte Jugendliche zwischen 14 und 25 Jahren können sich bei den Redaktionen beteiligen. Die Ansprechpersonen sind Linda Scholz und Saskia Moes.

weitere news

Logo participART- Medien.Kunst.Pädagogik.

Netzwerktreffen, Snacks & bar.camp: das participART Netzwerk geht 2023 weiter

Zwei Teilnehmerinnen von jugend hackt sitzen vor ihren Laptops und tüfteln an ihren Projekten. Im Hintergrund ein Brainstorming Plakat.

Jugend hackt in Köln 2022 – Freie Plätze

Zum 8. Mal findet in diesem Jahr Jugend hackt in Köln statt. Es gibt noch freie Plätze.
Neues von der fjmk 03/22. Weißer Hintergrund, orangene Streifen und gelbe Kreise auf dem Bild verteilt. Ein schwarz-weiß Foto zeigt einen Menschen, der Zeitung liest.

Neues von der fjmk 03/22

Unsere neuen Online-Seminare, CONCEPTOPIA Hybrid-Fachtag, MINT-Festival und vieles mehr.
Click to listen highlighted text!