Welcome to   Click to listen highlighted text! Welcome to

projekt

Eine Hand hält ein Smartphone in der Hand, worauf die Titelseite der Jugendapp der Stadt Köln angezeigt wird. Diese gliedert sich in verschiedene Felder mit den passenden Abbildungen zum Beispiel zu den Themen News, Beratung und Events.

gefördert von

---

Laufzeit

seit 2022

Link

Lebensnahe digitale Kommunikation mit Jugendlichen für Partizipation, Beratung und Jugendarbeit: Die Jugendapp ist eine DSGVO-konforme Plattform für Städte, Gemeinden und freie Träger der Jugendarbeit, auf der sie ihre Angebote darstellen, mit Jugendlichen in Kontakt treten und sie miteinander vernetzen können

Die Jugendapp wird entwickelt und betrieben vom Schweizer Verein jugendarbeit.digital. Als Partner begleitet die Fachstelle für Jugendmedienkultur NRW Gemeinden, Träger und Einrichtungen in NRW von der Konzeption ihrer individuellen Jugendapp bis zum Launch – und unterstützt auf Wunsch auch darüber hinaus bei Supportanfragen, Mitarbeitendenschulungen oder Konzeptarbeit rund um die App.

Was kann die Jugendapp?

Die Jugendapp bildet die Kinder- und Jugendarbeit eurer Gemeinde im digitalen Raum ab – mit allen Einrichtungen und Angeboten, die ihr bereits habt und neuen Möglichkeiten zur Partizipation und Vernetzung. Für eure individuelle App stehen zahlreiche Module zur Auswahl – und die Möglichkeit, jederzeit neue Erweiterungen zu entwickeln. 

  • Einrichtungen, Angebote und Veranstaltungen auf einen Blick darstellen
  • Chatfunktion – Direktnachrichten, Gruppenchats und anonyme Beratung
  • Partizipationstools wie Umfragen und Abstimmungen
  • Jobbörse, Kleinanzeigen, Raum- und Materialverleih
  • Interaktive Karten für alle Angebote
  • Einbindung von Jugendredaktionen durch Rollenmanagement
  • (Crossposting: Website und Social-Media-Kanäle werden automatisch mitbedient)
  • Erweiterbar durch Open-Source-Struktur 

Anpassungen

Die Jugendapp ist individuell angepasst an euren Standort – Einrichtungen, Angebote und Netzwerkpartner*innen der lokalen Jugendarbeit werden so abgebildet, wie ihr es euch wünscht. Dabei berücksichtigt die Jugendapp natürlich auch eure Gestaltungswünsche wie das Corporate Design eurer Einrichtung oder Gemeinde.

Entwickelt wird die App vom schweizer Verein jugendarbeit.digital. In Kooperation mit über 200 aktiven Jugendapp-Gemeinden wurden zahlreiche Module programmiert, aus denen eure individuelle Lösung zusammengesetzt werden kann. Wenn es für spezielle Anwendungen noch kein fertiges Modul gibt, kann es neu entwickelt und der Community zur Verfügung gestellt werden. So wird der Funktionsumfang der App ständig erweitert. 

Preise

Die Preise für die Jugendapp sind abhängig vom gewünschten Umfang und von der Größe der jeweiligen Kommune. Die Grundversion der Jugendapp inklusive Begleitung, Schulung und Support für 12 Monate ist bereits ab 6.845,00 € zzgl. 7% MwSt. möglich

Ansprechpartner & Kontakt

Fachstelle für Jugendmedienkultur NRW
Sven Radtke
radtke@fjmk.de
015678 – 201 217

weitere projekte

Teaserbild: Orange Schrift auf weißem Hintergrund: KryptoKids und das geheime Netzwerk erscheint Ende 2022/ Anfang 2023. Unter der Schrift sind vier animierte Jugendliche abgebildet.

KryptoKids und das geheime Netzwerk

Das interaktive Abenteuerspiel zum Thema Extremismus-Prävention kann mit Gruppen von 8 bis 12-Jährigen mit pädagogischer Rahmung gespielt werden.
Logo participART- Medien.Kunst.Pädagogik.

participART

Das Projekt participART - Medien.Kunst.Pädagogik ist ein offenes Netzwerk an der Schnittstelle von Medien- und Kulturpädagogik.

Hybride medienkulturelle Bildung

Dieses Projekt beschäftigt sich mit der Anwendbarkeit von hybrider Bildung und schafft Impulse für die medienpädagogische Arbeit.
Click to listen highlighted text!