Welcome to   Click to listen highlighted text! Welcome to

News

Werden Sie Teil des bundesweiten Projekts participART – Medien.Kunst.Pädagogik

Logo participART- Medien.Kunst.Pädagogik.

31. März 2022

Bereits vor einiger Zeit wurde unser bundesweites Projekt participART – Medien.Kunst.Pädagogik vorgestellt. Heute hat das Projekt die erste Version der Homepage veröffentlicht und lädt im Rahmen partizipativer und kreativer Projektmodule zum Inspirieren, Lernen, Netzwerken und Ausprobieren ein. 

participART fördert Interdisziplinarität an der Schnittstelle zwischen Medienpädagogik und Kultureller Bildung

Das Projekt setzt an der Schnittstelle von Medien- und Kulturpädagogik zur Digitalität an, mit dem Ziel Medien.Kunst in der Kinder- und Jugendarbeit in ihrer Vielfältigkeit zu erkennen, zu verstehen und kreativ zu reproduzieren. Dafür richtet sich das Projekt an Fachkräfte aus Kunst, Kultur und Pädagogik und zwar mit partizipativen Bildungs-, Erprobungs- und Vernetzungsformaten. 

Das Projekt hat eine Laufzeit bis Ende 2023 und wird gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien und dem Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes NRW

Inspirieren auf art.online

Heute geht die erste Version der Online-Plattform art.online live, die nicht nur die Möglichkeit bietet, sich über das Projekt zu informieren, für die Projektmodule anzumelden, sondern Medien.Kunst auch in all ihren Facetten zu erleben. participART hat übrigens auch auch einen eigenen Newsletter, der regelmäßig über Neuigkeiten aus dem Projekt informieren wird. Außerdem ist das Projekt auch auf Instagram.

Lernen bei art.edu

In der vierteiligen Online-Fortbildungsreihe art.edu bekommen Fachkräfte aus Kunst, Kultur und Pädagogik die Möglichkeit medien- und kulturpädagogisches Wissen mit unmittelbarem Praxisbezug an den Schnittstellen Medien, Kunst und Kultur zu erlernen. Warum? Die rasende Digitalisierung und das stetige Aufkommen neuer Diskurse in Medienpädagogik und Kultureller Bildung machen es schwer, immer auf dem neusten Stand zu bleiben. Die Reihe eignet sich besonders für Einsteiger*innen, denn beide Disziplinen werden intensiv und von Grund auf erarbeitet und betonen immer die gemeinsamen Schnittstellen, die sich sowohl in der Theorie als auch in der Praxis festmachen lassen.

Der erste Durchgang von art.edu findet an folgenden Terminen statt: 10. & 17. Mai / 07. & 21. Juni 2022. Die Teilnahme an allen Terminen ist obligatorisch.

Vernetzen mit art.community

Eines der größten Ziele des Projekts ist eine Zusammenführung bundesweiter Akteur*innen aus Kunst, Kultur und Pädagogik, die sowohl strukturell, theoretisch und/oder praktisch angesiedelt sind. Im Rahmen von regelmäßigen Netzwerktreffen wird die Schnittstelle Medienpädagogik und Kulturelle Bildung weitergedacht, an Diskursen und einer gemeinsamen Zukunft gearbeitet und an konkreten Projekten, Methoden und Perspektiven getüftelt. 

Ein erstes Netzwerktreffen steht bereits an und findet am 05. Mai, 10-12 Uhr statt.

Ausprobieren in art.spaces

Deutschlandweit entwickeln und erproben Projektgruppen gemeinsam mit Kindern und Jugendlichen prozessorientiert medien- und kulturpädagogische Methoden, ermöglichen mediengestützte Ästhetische Erfahrungen und setzen sich kreativ mit Medien.Kunst auseinander. Anfang des Jahres starteten bereits fünf Pilotgruppen, zu denen jugenzentrum.digital, UZWEI im Dortmunder U, Spawnpoint – Institut für Spiel- und Medienkultur e.V., mediale pfade.org – Verein für Medienbildung e.V. sowie JFF – Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis zählen. Die Gruppen werden nicht nur inhaltlich, sondern auch finanziell bei der Durchführung unterstützt. Absolvent*innen von art.edu bekommen die Möglichkeit, ihre eigenen art.spaces zu etablieren. 

weitere news

Neues von der fjmk 03/22. Weißer Hintergrund, orangene Streifen und gelbe Kreise auf dem Bild verteilt. Ein schwarz-weiß Foto zeigt einen Menschen, der Zeitung liest.

Neues von der fjmk 03/22

Unsere neuen Online-Seminare, CONCEPTOPIA Hybrid-Fachtag, MINT-Festival und vieles mehr.
Zwei Teilnehmerinnen von jugend hackt sitzen vor ihren Laptops und tüfteln an ihren Projekten. Im Hintergrund ein Brainstorming Plakat.

Jugend hackt in Köln hybrid 2022 – Anmeldestart

Ab sofort können sich Jugendliche im Alter von 12 bis 18 Jahren wieder zu Jugend hackt in Köln anmelden. Bereits
Logo Conceptopia

Jetzt anmelden zum Hybrid-Fachtag von CONCEPTOPIA

Am 29.9. von 10-16 Uhr findet der 3. CONCEPTOPIA-Fachtag – diesmal in hybrider Form – statt.
Click to listen highlighted text!