Welcome to   Click to listen highlighted text! Welcome to

News

Spieleratgeber-NRW sucht inklusive Spieletestgruppen

Eine Jugendliche spielt mit einem Lenkrad und ein Betreuer assistiert.

Für unser neues Projekt sucht der Spieleratgeber-NRW barrierefreie Jugendeinrichtungen für die Etablierung inklusiver Spieletest-Gruppen in NRW.

Die Einrichtungen werden im Rahmen unseres Projekts Gaming ohne Grenzen durch intensive Unterstützung und Fortbildungen dazu befähigt, inklusive Spieletestgruppen aufzubauen und zu betreuen. Hierbei kann das Netzwerk von den Ergebnissen der dreijährigen Projektlaufzeit von Gaming ohne Grenzen profitieren. Die etablierten Konzepte sollen nun landesweit in Modellgruppen durchgeführt werden. Im Rahmen der Netzwerkarbeit wird ein vielfältiges Spektrum an Themen zu Medienkompetenzvermittlung, Gamespädagogik und Inklusion vermittelt, wie beispielsweise Faszination und Risiken von Games, pädagogischer Einsatz sowie Chancen digitaler Spiele im inklusiven Kontext, Jugendschutz oder die Verwendung von assistiven Technologien. 

Einrichtungen profitieren so auch von den erprobten Materialien und Methoden. Hierdurch möchte die Fachstelle für Jugendmedienkultur NRW erneut das wichtige Thema Inklusion aufgreifen und interessierten Einrichtungen Hilfestellung bieten sowie die wertvolle Chance, bei der Etablierung inklusiver medienpädagogischer Projekte kostenfrei in einem Netzwerk begleitet zu werden. Zudem bietet das große Netzwerk vom Spieleratgeber-NRW Vernetzungs- und Austauschmöglichkeiten für Einrichtungen, die das Thema digitale Spiele stärker in ihr Repertoire aufnehmen möchten. Die kooperierenden Einrichtungen im Netzwerk vom Spieleratgeber beschäftigen sich schon viele Jahre mit dem Thema Gamespädagogik und haben teilweise bereits selber zahlreiche Projekte zum Thema durchgeführt. 

Einrichtungen können sich ab sofort bewerben. Im Fokus stehen Einrichtungen, die möglichst barrierefrei sind und diverse Zielgruppen mit unterschiedlichen Förderbedarfen erreichen können und wollen.

Das Projekt ist gefördert vom Ministerium für Kinder, Jugend, Familie, Gleichstellung, Flucht und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen.



weitere news

Anmeldestart: Jugend hackt in Köln 2024

Ab sofort können sich Jugendliche im Alter von 12 bis 18 Jahren wieder zu Jugend hackt in Köln anmelden. Zum

Neues von der fjmk 03/24: Medienkompetent durch den Sommer

Neben unseren bewährten Fortbildungen und Workshops haben wir auch einige besondere Veranstaltungen und neue Projekte im Angebot, die Sie auf

Anmeldestart: Games im Fokus der Jugendhilfe 2024

Der diesjährige Schwerpunkt der Fachfortbildung im Rahmen der gamescom ist GG - Gesundes Gaming. Die Anmeldung ist jetzt geöffnet.
Click to listen highlighted text!