Welcome to   Click to listen highlighted text! Welcome to

Team

Sven Radtke

Porträt von Sven Radtke. Er sitzt an einem Schreibtisch und schaut lächelnd in die Kamera.

funktion

Jugendapp | Inklusion mit Games (Arbeitstitel: PINK) | Initiative Gaming ohne Grenzen

E-Mail

radtke@fjmk.de

Telefon

015678 207 217

Sven studiert Medienkulturwissenschaften und Medieninformatik an der Universität zu Köln und beendet derzeit dort sein Masterstudium. Er kam im Oktober 2018 als studentische Aushilfe für den Bereich Technikausleihe/Technikwartung und zur Unterstützung für diverse Workshops zur Fachstelle für Jugendmedienkultur NRW. Seit Januar 2019 ist er dort als Fachreferent tätig und war bis Frühjahr 2020 verantwortlich für die Durchführung von GestaltBar – die digitale Werkstatt in Kooperation mit der Telekom Stiftung, moDUle (Motivation, Durchhaltevermögen, Leistungsbereitschaft) im Auftrag des Jobcenters von einer Bietergemeinschaft mit der Jugendhilfe Köln e.V. und der Initiative JOBLINGE. Von 2020 bis 2022 war er Teil von CONCEPTOPIA. Als Mitarbeiter dieses Projekts führte Sven Beratungen zu Medienkonzepten für unterschiedliche Akteur*innen der Jugendförderung sowie eine Blended Learning Fortbildung durch. Von Juli 2021 bis Herbst 2022 war er Teil des Projekts ESJL-NRW, der eSports Jugendliga NRW. Dieses hybride Projekt hatte das Ziel, die während der Pandemie schwer erreichbare Zielgruppe mit einer pädagogisch betreuten eSports-Liga zu unterstützen. In diesem Rahmen führte Sven Team-Coachings, Fortbildungen für Fachkräfte und hybride Final Events inklusive Streams durch.
Seit Juli 2022 begleitet Sven die Jugendapp NRW. Die Jugendapp NRW wurde vom schweizer Verein Jugendarbeit.digital entwickelt und bietet die Möglichkeit, lokale Jugendarbeit zu digitalisieren und eine eigene lokale digitale Plattform zu erschaffen. Die Fachstelle für Jugendmedienkultur NRW ist dabei lokaler Partner von Jugendarbeit.digital.

Fachgebiete:

  • Gamespädagogik
  • Digitale Spiele / Games / Gameskultur
  • Coding und Making
  • Kreative Mediennutzung
  • Digitale Trends
  • Datenschutz

Ausblick der Medienpädagogik:

“Die fortschreitende Digitalisierung erfordert ein stetig steigendes Level an Medienkompetenz, bei deren Erwerb Kinder auf die Hilfe von Eltern und Pädagog*innen angewiesen sind. Neue Medien dürfen hierbei nicht als Gefahr, sondern müssen als Chance gesehen werden.”

Click to listen highlighted text!